Mit Augentraining die Sehkraft verbessern - Online Augentraining
16932
post-template-default,single,single-post,postid-16932,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-17.2.1595318916,qode-theme-ver-17.2,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive
 

Mit Augentraining die Sehkraft verbessern

Mit Augentraining die Sehkraft verbessern

Mit Augentraining die Sehkraft verbessern

Mit Augentraining lassen sich Sehprobleme wie Hornhautverkrümmung, Kurzsichtigkeit oder Altersweitsichtigkeit und somit die Sehkraft verbessern.

Augentraining: Mit gezielten Übungen das Sehvermögen verbessern

Mit Augentraining die Sehkraft verbessernUnsere Augen sind das Tor zur Welt, das viele schöne Momente im Leben einfängt – sei es ein herzerwärmendes Lächeln oder ein idyllischer Sonnenuntergang, der sich in unser Gedächtnis einprägt. Viele Menschen haben mit nachlassender Sehkraft und Sehproblemen zu kämpfen, die sich allerdings mit gezieltem Augentraining verbessern lassen. Ganz gleich, ob sich hinter den Augenproblemen eine Hornhautverkrümmung, Kurzsichtigkeit oder Altersweitsichtigkeit verbirgt – durch Augentraining kannst du nicht nur deine Sehfähigkeit steigern, sondern im besten Fall dein natürliches Sehvermögen zurückerlangen.

Selbst dann, wenn deine Augenprobleme durch Stress oder die Arbeit am PC ausgelöst wurden.

Durch Augentraining Augenprobleme lindern und Sehkraft verbessern

Beim Augentraining ist es nicht nur wichtig, die benötigten Tipps und Informationen zu erhalten, sondern auch zu verstehen, dass jeder seine Sehfähigkeit selbst kontrollieren kann. Nur wer das Übungsprogramm regelmäßig anwendet, kann sichtbare Erfolge verbuchen und seine Sehschwächen reduzieren. Manche erzielen bereits nach wenigen Tagen Augentraining eine beachtliche und vor allem messbare Verbesserung der Sehfähigkeit von 10 bis 20 Prozent. In einigen Fällen müssen Augenübungen über eine längere Zeit gemacht werden. Doch am Ende zählt das Ergebnis – deine Augen werden dir zeigen, dass sie sich durch Sehtraining verbessern können, unter anderem kann deine Lesefähigkeit in der Nähe wieder hergestellt werden. In folgendem Artikel erklären wir, was du von unserem Augentraining-Programm erwarten, beziehungsweise wie schnell du mit ersten Erfolgen durch Absolvieren der Sehübungen rechnen kannst. 

Mit Augentraining die Sehkraft verbessern

Sehkraft verbessern  durch Augentraining – der Unterschied zum Tragen von Brille oder Kontaktlinsen

Brillengläser und Kontaktlinsen tragen nicht zur Heilung bei, da sie die Ursache einer Sehschwäche nicht beheben. Das Tragen einer Sehhilfe, wie Brille oder Kontaktlinsen, dient lediglich zur Korrektur der Fehlsichtigkeit der Augen. Das Sehvermögen wird dadurch weder verbessert, noch wiederhergestellt. Deine Augenprobleme bleiben weiterhin bestehen.

Beim Augentraining verhält es sich anders. Durch stetiges Wiederholen gezielter Übungen für das visuelle System, kann man das natürliche Sehvermögen zurückerlangen.

Weniger Augenprobleme durch Augentraining – der Unterschied zur Laseroperation

Bei der Laseroperation am Auge handelt es sich um einen invasiven, gewebeverletzenden Eingriff, der nicht ungefährlich ist. Der kleinste Fehler könnte zu Augenproblemen führen, die noch gravierender sind. Schließlich wird während der Augenkorrektur mittels eines Lasers ein Teil des Hornhautgewebes entfernt. Die Hornhaut ist der glasklare, äußere Teil des Auges, der 80 Prozent der Fähigkeit zur Fokussierung übernimmt. Werden einige Mikrometer der Hornhaut abgetragen, hat dies zwar einen großen Einfluss auf die Sehkraft, ändert aber nichts an der Tatsache, dass man kurzsichtig oder anderweitig fehlsichtig ist. Zudem sind Sehschwächen und auch die Kurzsichtigkeit meist nicht statisch, sondern verschlechtern sich häufig. In vielen Fällen lässt nach einer Laseroperation das Sehvermögen wieder nach und die Augenprobleme verschlimmern sich wieder.

Eine viel bessere und vor allem risikoarme Alternative ist das Augentraining, da bei dieser Methode das gesamte Sehsystem sowohl gefördert als auch gefordert wird.

Anzeichen für Augenprobleme

Mit Augentraining die Sehkraft verbessernNur wer gesund ist, ist voll leistungsfähig. Dies gilt nicht nur im Sport oder im Job – es bezieht sich auch auf dein wichtigstes Sinnesorgan – deine Augen.

Daher ist es sinnvoll und ratsam, bei jeder Veränderung schnell zu handeln. Manchmal verbirgt sich dahinter lediglich eine Übermüdung. Möglich sind aber auch beginnende Sehschwächen.

Wir nennen dir fünf Indikatoren, die auf eine Verschlechterung deines Sinnesorgans hindeuten:

1. Häufiges Zusammenkneifen der Augen

Musst du neuerdings deine Augen häufiger zusammenkneifen, um besser zu sehen? Dahinter könnte sich eine anfängliche Kurzsichtigkeit verbergen. Durch das Zusammenkneifen wird der Augapfel flacher und der Brennpunkt fällt akkurater auf die Netzhaut, was zur Verbesserung deiner Sicht führt. Allerdings nicht ohne Folgen: Für deine Augen ist das sehr anstrengend.

2. Schwierigkeiten beim Lesen von Kleingedrucktem

Sobald du mehr Licht zum Lesen von Kleingedrucktem benötigst und den Text immer weiter weg halten musst, ist dies meist ein erstes Anzeichen einer beginnenden Altersweitsichtigkeit. Unternimmst du nichts dagegen, wirst du mit der Zeit immer größere Schrift benötigen und dein Nahpunkt des scharfen Sehens wandert stets weiter in die Ferne.

3. Sehen von Schatten oder Verzerrungen

Das Wahrnehmen von Schatten oder Verzerrungen weist auf eine Hornhautverkrümmung hin. Befindet sich diese in ihrer natürlichen Kuppelform, entsteht beim Sehen ein Brennpunkt auf der Netzhaut. Bei einer Hornhautverkrümmung nimmt man allerdings statt eines Brennpunkts zwei Brennlinien wahr, was wiederum zu den oben genannten Symptomen führt. Möglich ist eine Hornhautverkrümmung in verschiedenen Winkeln und Entfernungen, in unterschiedlicher Ausprägung oder auch nur in einem Auge.

4. Angestrengte Augen

Fühlen sich deine Augen nach stundenlanger Bildschirm-Arbeit angestrengt und müde an? Gut möglich, dass sie überfordert sind. Heutzutage ist das nicht verwunderlich, schließlich beansprucht die hochtechnisierte Umwelt unser Sinnesorgan mehr denn je. Jede freie Minute – ob beim Warten an der Haltestelle oder in der Mittagspause – nutzen wir für Lesen von E-Mails, Schreiben von SMS oder vertreiben uns die Zeit mit Handyspielen. Selbst abends, wenn man es sich auf dem Sofa bei einem Buch oder Film gemütlich macht, sind unsere Augen weiterhin im Einsatz. Obwohl auch sie dringend ihre Auszeit benötigen.

5. Sehprobleme beim Autofahren

Mit Augentraining die Sehkraft verbessernEine Sehschwäche kann auch die Fahrtüchtigkeit einschränken, was wiederum zu einer Gefährdung der Verkehrssicherheit führt. Besonders grenzwertig wird es bei Dunkelheit. Wer Straßenschilder unscharf sieht oder von Scheinwerfern extrem geblendet wird, könnte an einer Fehlsichtigkeit leiden. Je nachdem, welche Symptome auftreten, können sich dahinter Kurzsichtigkeit, Hornhautverkrümmung, aber auch gestresste, überanstrengte  Augen und Müdigkeit verbergen. Möglich sind auch mehrere Ursachen gleichzeitig.

 

Solltest du dich zwischen den Zeilen wiedergefunden haben und der eine oder andere Fakt trifft auf deine Augen zu, dann ist es höchste Zeit, etwas zu unternehmen:

Augentraining