Hornhautverkrümmung mit Augentraining verbessern
15462
post-template-default,single,single-post,postid-15462,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-16.5,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Hornhautverkrümmung mit Augentraining verbessern

Wie du auf unserem Blog häufig lesen kannst, ist das Augentraining bei den verschiedensten Sehbeeinträchtigungen hilfreich. So auch bei einer Hornhautverkrümmung.

Was ist eine Hornhautverkrümmung?

Eine Hornhautverkrümmung, auch Astigmatismus genannt, beschreibt eine unnatürliche Krümmung der Hornhaut, der sogenannten Cornea. Unsere Hornhaut hat normalerweise die Form einer perfekten Kuppel – sie ist rund wie ein Fußball.

Unsere Hornhaut hat normalerweise die Form einer perfekten Kuppel - ähnlich wie ein Fußball

Durch die Zugkraft der vier geraden, äußeren Augenmuskeln wird unsere Hornhaut in dieser runden Form gehalten.

Tritt ein Ungleichgewicht auf, durch unterschiedliche Spannungen der Augenmuskeln, dann werden einige Teile der Hornhaut flacher und andere steiler. So kommt es zu einer ovalen Krümmung der Hornhaut.

Hornhautverkrümmung ähnlich der Oberfläche eines FootballsDiese gleicht dann eher einem amerikanischen Football. 

Die Hornhaut ist der klare Teil des Auges. Sie ist für 80 Prozent unseres Fokussiervermögens verantwortlich. Beim Sehen mit einer natürlichen und perfekt geformten Hornhaut entsteht ein Fokuspunkt, auch Brennpunkt genannt, auf der Netzhaut.

 

Ist die Hornhaut verkrümmt führt dies dazu, dass anstatt einem Brennpunkt zwei Brennlinien entstehen.Brennpunkt bei Hornhautverkrümmung Statt das Licht so zu brechen, dass es in einem Punkt auf der Netzhaut zusammenläuft wird durch die Wölbung der Brennpunkt nicht richtig abgebildet und Teile des Lichts fallen anders ein als andere. So kann eine der Brennlinien dann beispielsweise in der Netzhautebene liegen, während die andere vor oder hinter die Netzhaut fällt.

Die Folge: Der Betroffene nimmt Schatten, Verdopplungen oder Verzerrungen wahr.

Der Astigmatismus kann in verschiedenen Winkeln und Entfernungen aber auch in verschiedenen Ausprägungen auftreten. Man kann eine Hornhautverkrümmung auch nur in einem Auge haben.

Am häufigsten tritt eine Hornhautverkrümmung in schwacher Ausprägung, mit weniger als einer Dioptrie auf. Als gemäßigte Hornhautverkrümmung wird eine Ausprägung zwischen einer und zwei Dioptrien bezeichnet. Bei über 2 Dioptrien, wird die Hornhautverkrümmung als schwer oder stark bezeichnet.

Wie entsteht eine Hornhautverkrümmung? 

Tja, auch hier gibt es wieder nur Theorien, von denen keine in der Lage ist, die Ursache hinreichend zu erklären. Spannend, oder? 

Aus der funktionellen Theorie des Augentrainings betrachtet, entsteht der Astigmatismus durch ungleiche Spannungsmuster der vier äußeren, geraden Augenmuskeln.

Bildlich kann man sich das Prinzip als ein Zelt mit vier Befestigungsschnüren vorstellen. Ist nun eine Schnur fester gespannt oder eine andere Schnur kürzer, so neigt sich das Zelt in diese Richtung.Hornhautverkrümmung entsteht durch ungleiche Spannungsmuster ähnlich wie bei einem Zelt

Auf den Astigmatismus übertragen bedeutet das:

Ist der obere Augenmuskel angespannt und somit fester, so verformt sich die Hornhaut in diese Richtung und erhält eine ovale Form.

Wie kann Augentraining helfen?

Das Ziel des Augentrainings ist es, die Anspannung in deinen Augenmuskeln zu lösen. 

Die Übung hierzu ist sehr effektiv! Sie ist überall schnell durchführbar und bringt zeitnah spürbare und sichtbare Ergebnisse. Deine Astigmatismus wird sich dadurch schrittweise verringern und mit der Zeit gänzlich lösen. 

Eine Hornhautverkrümmung kann auch in Kombination mit Kurzsichtigkeit oder Altersweitsichtigkeit  oder Weitsichtigkeit vorkommen. Mehrere Fehlsichtigkeiten können parallel oder nacheinander trainiert werden.

Endlich wieder gut sehen ohne Brille!

Das ist immer das Ziel unseres Augentrainings. Deine Augen erhalten ihr natürliches Sehvermögen zurück und du kannst dein Leben (wieder) brillenfrei genießen.

Da beim Augentraining davon ausgegangen wird, dass die Hornhautverkrümmung hauptsächlich durch Verspannungen der Augenmuskulatur verursacht wird, besteht die beste Lösung der Hornhautverkrümmung darin, regelmäßig Übungen auszuführen, welche die Verspannungen dieser Muskeln lösen und ausgleichen. Du kannst dir das wie Physiotherapie für deine Augenmuskulatur vorstellen.

Deine Augenmuskulatur unterliegt den gleichen Gesetzen wie die übrigen Muskeln deines Körpers. Werden sie zu lange und zu häufig in einer Position gehalten, ohne ihnen einen Ausgleich dazu zu verschaffen, kommt es zu Verspannungen.

Astigmatismus ist eine Sehschwäche, die sich sehr gut mit Augentraining behandeln lässt.

Brillenverordnung: Angaben der Hornhautverkrümmung

Angaben zur Hornhautverkrümmung in der BrillenverordnungDie Brillenverordnung besteht typischerweise aus drei Spalten. Die Werte des linken und rechten Auges stehen untereinander.

In der erste Spalte (Sphärisch genannt) werden die Stärken der Kurzsichtigkeit, der Weitsichtigkeit oder der Altersweitsichtigkeit in Dioptrien wiedergegeben. Bei Kurzsichtigkeit steht vor dem Wert ein Minus bei Weitsichtigkeit oder Altersweitsichtigkeit ein Plus.

Die zweite Spalte wird Zylinder genannt und beschreibt den Zylinderwert, also die Stärke der Hornhautverkrümmung in Dioptrien.

Der Wert wird typischerweise mit einem Minus angegeben, kann aber auch in Plus angegeben werden.

Die dritte Spalte heißt Achse und gibt den Winkel der Störungen bei Hornhautverkrümmungen in Grad, den sogenannten Achsenwert an.

Die zweite und dritte Spalte geben an, wie stark und wo genau deine Hornhautverkrümmung auftritt.

Optisch wird Astigmatismus normalerweise durch eine Kombination aus sphärisch geschliffenen und zylindrischen Gläsern korrigiert. Diese müssen eine komplexe gekrümmte Oberfläche bilden, ähnlich wie bei den einzelnen Segmenten eines Fußballs.

Damit das funktioniert, ist es wichtig, dass der Optiker die Achse des Brechungsfehlers bestimmt, die den höchsten und den geringsten Grad der Störung angeben. Zudem ist auch wichtig, dass die Brillengläser oder Kontaktlinsen exakt in der richtigen Postion getragen werden.

Nachweisbare Wirkung von Augentraining bei Astigmatismus

Nachweisbare Wirkung mit Augentraining bei HornhautverkrümmungAstigmatismus kann bildlich festgehalten werden. Dies geschieht mittels topografischer Bilder des Auges. Diese ähneln einer Landkarte, auf der Konturen einer Landschaft abgebildet sind.

Die Hornhautverkrümmung zeigt sich darauf als so genanntes „Fliegenmuster“. Dort ist ein Astigmatismus von einer halben Dioptrie (Z:-0,5) zu sehen. Besonders zu beachten ist dabei das „Fliegenmuster“, das die Astigmatismusachse anzeigt – in diesem Fall sind das 83 Grad ( A:83).

Die nächste Abbildung zeigt dasselbe Auge nach dem Augentraining. Das sogenannte „Fliegenmuster“ hat sich aufgelöst. Es ist keine Hornhautverkrümmung mehr nachweisbar. Das Auge ist in seinen Normalzustand zurückgekehrt. Ein konkreter Beweis also dafür, dass das Augentraining funktioniert, aber am besten du überzeugst dich selbst – dein persönliches, besseres Sehen ist am Ende der beste Beweis. 

Regulärer und irregulärer Astigmatismus

Bei Astigmatismus, auch Stabsichtigkeit genannt, handelt es sich um eine Art Brechungsfehler bei dem ein eigentlich punktförmiges Objekt strich- bzw. stabförmig abgebildet wird. Wie oben schon ausgeführt, kann dies unter anderem zu verschwommener Sicht führen.

Man unterscheidet zwischen regulärer und irregulärer Hornhautverkrümmung. Wesentlich häufiger ist der reguläre Astigmatismus. Dieser tritt auf, wenn die Brechkraft der Hornhaut entlang der vertikalen Linie (der 12 Uhr – / 6 Uhr – Achse) größer ist.

Liegt die größte Brechkraft der Hornhaut auf der horizontalen Linie (der 9 Uhr – / 3 Uhr – Achse) spricht man vom irregulärer Hornhautverkrümmung. Diese tritt wesentlich seltener auf.

Variationen des Astigmatismus

Hierbei gibt es diverse Variationen. Regulärer und irregulärer Astigmatismus können auch gleichzeitig auftreten. Es ist auch möglich, dass nur ein Auge betroffen ist oder dass er in unterschiedlichen Winkeln in beiden Augen auftritt. In ganz seltenen Fällen kann sich eine Hornhautverkrümmung auch in der Linse oder der Netzhaut ausbilden.

Für die meisten Fälle gilt, dass eine Hornhautverkrümmung eine Krümmungsanomalie der Hornhaut ist, die durch Druck und Spannung auf den Augapfel verursacht wird. Dieser entsteht, wie schon gesagt, durch die Verspannung der äußern Augenmuskulatur.

Mit einer Hornhautverkrümmung muss man sich daher nicht abfinden, sie ist veränderlich und normalerweise korrigierbar: Der Schlüssel heißt „Entspannung“ und gezielte Bewegung.

 

Überprüfen der Hornhautverkrümmung

Beim Online Augentraining gibt es Sehtests, die du selbst durchführen und damit deine Trainingsfortschritte messbar machen kannst. Mehr dazu erfährst du hier: Sehtest.