Was du mit Sehtraining erreichen kannst - Online Augentraining
16331
post-template-default,single,single-post,postid-16331,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-16.5,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive
 

Was du mit Sehtraining erreichen kannst

Was du mit Sehtraining erreichen kannst

Was kannst du durch Augentraining erreichen? Was kannst du von den Sehübungen erwarten? Wie schnell ist mit Ergebnissen bei Kurzsichtigkeit, Hornhautverkrümmung oder Altersweitsichtigkeit und bei Problemen mit der Augenkoordination zu rechnen?
Bleibt der Erfolg ein Leben lang erhalten? Fragen über Fragen, die wir hier beantworten.

Erfahre hier wie lange es voraussichtlich bei jeweiliger Sehschwäche dauert, bis du dein Trainingsziel erreichst.

Augenübungen bei Kurzsichtigkeit

Wenn du mit weniger als -2 Dioptrien nur leicht kurzsichtig bist, hast du dein Sehvermögen in der Regel nach zwei Wochen Augentraining bereits um mehrere Zeilen auf der Sehtafel verbessert.
Bei stärkerer Kurzsichtigkeit kann es auch recht schnell gehen, wie zum Beispiel bei einem Mann aus den USA mit -3,75 Dioptrien.
Er machte ständig Sehübungen und nach ein paar Wochen Augentraining war die Kurzsichtigkeit verschwunden.

Andere brauchen länger, um Erfolge zu erzielen. Bei stärkerer Kurzsichtigkeit sollte man schrittweise vorgehen. Lass dich also nicht entmutigen. Das wichtigste ist dass du konsequenz weitertrainierst.

Generell gilt: Je öfter und länger du trainierst, desto schneller erzielst du Erfolge beim Sehtraining.

Augentraining bei Hornhautverkrümmung

Bei der Hornhautverkrümmung erzielen die meisten Teilnehmer schon nach den ersten Augenübungen Fortschritte.
Der Astigmatismus verschiebt sich weiter in die Ferne oder die Sehstörungen werden geringer. In den meisten Fällen ist die Hornhautverkrümmung schon nach ein paar Wochen gänzlich verschwunden.

Bei sehr starker und lang anhaltender Hornhautverkrümmung kann es länger dauern. In diesem Fall solltest du dich in Geduld üben – am Ende kann sich auch hier das Ergebnis sehen lassen.

Sehübungen bei Altersweitsichtigkeit

Wenn du erst seit kurzem eine Lesebrille aufgrund einer Altersweitsichtigkeit trägst, dann ist jetzt der perfekte Zeitpunkt, um mit dem Augentraining zu beginnen.

In diesem Fall kann es ausreichen wenige Tage lang intensiv zu üben, um deine Lesebrille loszuwerden.

Plane dir für dein Sehtraining am besten ein Wochenende ein, an dem du alle 15 Minuten deine Übung machen kannst. Deine Lesebrille wirst du nach dem Augentraining nicht mehr benötigen und dich an einem neuen Lebensgefühl – ganz entspannt ohne Lesebrille – erfreuen.

Sehübungen bei Problemen mit der Augenkoordination

Augenkoordinationsprobleme  werden häufig nicht als solche wahrgenommen, da die Augenkoordination selten überprüft wird. Oder wurde das bei dir schon einmal gemacht?
Für ein gutes Funktionieren unseres Sehvorganges ist es wichtig, dass beide Augen immer genau auf das gerichtet sind, was du dir gerade ansiehst.

Wenn der Punkt, an dem sich beide Augen treffen, der sogenannte Konvergenzpunkt, entweder zu nah oder zu weit in der Ferne liegt, so wirst du gelegentlich Dinge doppelt oder verschwommen sehen.

Die Augenkoordination funktioniert am besten, wenn beide Augen die gleiche Sehstärke haben. Schon bei geringen Unterschieden in der Sehstärke kann sich dies auch auf deine Augenkoordination auswirken.

Die Übungen für die Augenkoordination können anstrengend sein und sollten daher behutsam und langsam angegangen werden. Das Augentraining bei Problemen mit der Augenkoordination ist stufenweise aufgebaut und je nach Grad der Ausprägung des Ungleichgewichtes deiner Augenkoordination, steigst du auf der jeweiligen Stufe mit deinem Training ein.
Erste Erfolge setzten meist nach den ersten Tagen ein.

Bleibt der Erfolg des Sehtrainings erhalten?

Die Antwort lautet ja. Die erzielten Erfolge durch das Augentraining bleiben ein Leben lang erhalten.

Je nach Stärke der Sehschwäche müssen einige zwar über einen längeren Zeitraum Augenübungen machen, die Ergebnisse jedoch, die sie im Laufe der Zeit erzielen, bleiben erhalten. Wer es geschafft hat, durch Sehübungen sein natürliches Sehvermögen wieder herzustellen, kann sich bis ins hohe Alter daran erfreuen.

Du siehst dann wieder so, wie es die Natur für dich vorgesehen hat. Leo Angart selbst ist der lebende Beweis dafür. Der Bestsellerautor des Buches „Vergiss deine Brille“ war 26 Jahre lang kurzsichtig. Er hatte fünfeinhalb Dioptrien, damit konnte er nur etwa 20 cm weit sehen.

Mit solch schlechtem Sehvermögen brauchte er  sogar zwei Brillen – eine zum Lesen und eine für die Fernsicht. Er schaffte es nach nur drei Monaten durch Augenübungen seine natürliche Sehfähigkeit wiederzuerlangen.

Leo Angart achtet seit her auf seine Augen und macht ab und an Entspannungsübungen. Die Augenübungen macht er nicht mehr, außer bei seinen Seminaren und in seinen Videos, um zu zeigen wie sie durchgeführt werden. Er sieht heute, mit über 70 Jahren in der Ferne und der Nähe ganz wunderbar.

Du kannst das auch.